Streetsoccer Turnier 2019

Aktualisiert: 12. Aug 2019

Die Vorbereitungen zum Turnier 2019 begann im Januar durch die neuen und alten Mitglieder des Schulfördervereines . Dieses Jahr wurden für alle mitspielenden Kinder Schulsportbeutel organisiert und natürlich Pokale für die Siegermannschaften. Auch das Fläming-Gymnasium und die Freie Schule Fläming schickten Fußballmannschaften - seit 10 Jahren wird das Turnier schulübergreifend vom SFV organisiert und ist für alle Eltern und Schüler (und viele Lehrer) ein klasse Tag zum Kennenlernen, zum Informationsaustausch oder auch für gemeinsame Pläne.

Seit Februar laufen in den Klassen die Vorbereitungen, viele Kinder haben sogar ein eigenes Trainingsprogramm absolviert und eigene Trikots erstellt.

Am Samstag, 25. Mai ging es los, mit 213 Mädchen und Jungen in insgesamt 27 Mannschaften haben soviele Kinder gespielt wie noch nie in den letzten 15 Jahren.


Sie traten in 3 Altersgruppen gegeneinander an. Streetsoccer wird ohne Schiedsrichter gespielt, die Kinder müssen selbst klären, was Foul ist und wann ein Spiel unterbrochen wird.

Mit den Vorbereitungen des Schulfördervereins mit Kaffee, Kuchen und vielen Leckereien herrschte schon vor dem ersten Anpfiff Volksfeststimmung.

die "Brennenden Bälle" freuen sich über ihren Sieg in der Klassenstufe 1-2

10 Uhr war dann endlich Anpfiff die Klassen 1 und 2 traten in 8 Mannschaften gegeneinander an. Kein Team konnte sich klar absetzen, so dass der Turnierverlauf spannend blieb bis zum Finale, in dem die Mannschaft der "Brennenden Bälle" gegen die "Pizza Flizza" mit 1:0 in Führung ging. Da Torwart Titus Lehr nichts mehr anbrennen ließ ging der Pokal an die "Brennenden Bälle".


Im Anschluß gings heftiger zu Sache, die Klassen 3 und 4 zeigen sichtlich mehr Geschwindigkeit und Torriecher. Spannende Spiele gab es mit den "Bengees" der Freien Schule Fläming und den "Fußballgöttern" der 3a, wo Niclas Aude die Abwehr zusammenhielt und das 2:2 sicherte. Im Finale standen sich die "Wilden Bananen" der 4a und die "Juventus Killerfüchse" der 4c gegenüber. Nach regulärer Spielzeit stand es 1:1, das Penalty-Schießen gewann dann Juventus mit 3:1 und sicherte sich den Pokal der Altersklasse.

Schon in vergangenen Jahren ging der Siegerpokal des Turniers der 5. und 6. Klassen an das Fläming-Gymnasium. Das Team der "Gymbälle" wiederholte diesen Erfolg: mit Cornelius Baumgarten im Tor und Mira Freitag auf der linken Außenbahn spielten sie auch im Finale überlegen und gewannen mit 4:0 gegen das Team "Darf der Kevin spielen kommen". Durfte er nicht, Tom Koschitzki von den Gymbällen wird Torschützenkönig.

Der Förderverein bedankt sich für die Unterstützung des Turniers, das allen, die dabei waren wirklich viel viel Freude macht; bei unserem Hausmeister Herrn Peter Wernicke und beim Lehrerkollegium unter Teammanagerin Frau Michaelis für die Unterstützung.




16 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen